logo_gross_beschnitten

Die Fachzeitschrift für Werkstoffe –
Verarbeitung – Anwendung

Formnext Connect

(16.11.2020) Vom 10.-12.11.2020 hat die Formnext Connect als internationales, digitales Zentrum der AM-Welt überzeugt und gezeigt, wie wichtig auch in herausfordernden Zeiten die Veranstaltung für die AM-Branche und die nächste Generation der industriellen Produktion ist.


MK1_0938_Druck

Das digitale Format der Formnext Connect 2020 hat sich bewährt. (Bild: Mesago / Mathias Kutt)



Auf der Formnext Connect präsentierten 203 Aussteller mit rund 2200 Vertretern insgesamt 1412 Produkte. Die 8541 aktiven Teilnehmer aus über 100 Ländern (1/3 national, 2/3 international) nutzten das intelligente und moderne Matchmaking rege. Somit konnten mehr als 450‘000 Empfehlungen für Produkte und andere Teilnehmer generiert werden. Darüber hinaus entstanden 23311 neue Kontakte und 4733 Business-Meetings in Form von Videocalls. Im hochkarätigen Bühnen- und Sessionprogramm haben knapp 45000 Zuschauer die 221 Vorträge und Präsentationen verfolgt. Dabei diskutierten weltweit Experten in zahlreichen Webinaren und Talkrunden aktuelle und künftige Trends, Entwicklungen und Anwendungen.


„Mit dem erfolgreichen, neu entwickelten digitalen Format der Formnext Connect sind wir dem Bedarf der AM-Community und der Anwenderindustrien nach Austausch, Business und Innovation begegnet“, so Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext bei der Mesago Messe Frankfurt GmbH. „Damit hat die Formnext bewiesen, dass sie auch in ihrer rein digitalen Form als weltweit wichtiger Katalysator für die technologische und wirtschaftliche Entwicklung dieser Zukunftsbranche unverzichtbar ist.“


Vielfältiges Content-Programm
In ihrem Content-Programm haben die Formnext Connect und die „TCT Conference @ Formnext“ aktuelle Trends aus der AM-Welt, massgebliche Innovationen sowie detaillierte Einblicke in technologische Entwicklungen präsentiert. Die durch künstliche Intelligenz unterstützte Matchmaking-Plattform arrangierte dazu laufend passende Kontakte von Ausstellern und Teilnehmern. Als roten Faden zog sich durch die gesamte Formnext Connect ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm aus dem „Additive-Manufacturing-Hauptstadt-Studio“. Dieses wurde auf der Main-Stage übertragen und präsentierte unter Berücksichtigung verschiedener Zeitzonen ein vielseitiges und mit prominenten Namen besetztes Programm. Technologiexperten aus den Reihen der Aussteller diskutierten in Talkrunden und  Interviews mit Vertretern verschiedener Anwenderbranchen wie Automotive, Aerospace, Bauindustrie, Maschinenbau, Medizin sowie dem Werkzeug- und Formenbau.


Für Wenzler hat sich das digitale Format der Formnext Connect bewährt und wird auch bei künftigen Messeformaten eine Rolle spielen. Allerdings ist der persönliche Austausch von Mensch-zu-Mensch für Wenzler nicht zu ersetzen. „Deshalb freuen wir uns auf die künftigen Ausgaben der Formnext, die hoffentlich wieder als Präsenzmesse stattfinden und die aus den Vorjahren bekannte pulsierende Formnext-Stimmung zurück auf das Frankfurter Messeparkett bringen.“ Auf Basis der Erfahrungen der Formnext Connect soll künftig der digitale Anteil weiterentwickelt werden.


Die Formnext 2021 findet vom 16. bis 19.11.2021 in Frankfurt am Main statt.


www.formnext.de



Zurück